weinverstand.de

[Deutsch]   [English]

Wir bieten Ihnen den Weinverstand-Brief auch als Abonnement an.

Für die Bezahlung stehen Ihnen auch "klassische" Verfahren wie Überweisung oder Einzugsermächtigung zur Verfügung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: ⇒ Zur Abo-Seite

WEINVERSTAND EXTRA BORDEAUX 2013 vom 30.04.2014, Preis 24 Euro, 44 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

Ausführliche Analysen zum Jahrgang 2013 − dem kniffligsten Bordeaux-Jahr seit 30 Jahren.

Beschreibungen und Bewertungen der 300 wichtigsten roten Bordeaux. Die Unterscheidung in vier Geschmackstypen hilft Ihnen, diejenigen Weine zu finden, die zu Ihren Vorlieben passen.

Überdies: Bewertungen und Beschreibungen der trockenen und edelsüßen Weißweine.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief EXTRA

 



WEINVERSTAND 01/2014 vom 28.03.2014, Preis 12 Euro, 11 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

MAS DE DAUMAS GASSAC: 30 Jahrgänge der Wein-Legende aus dem Languedoc.

EINIGE BEMERKUNGEN ZU... Jonathan Nossiter und Isabelle Saporta. Ulrich Sautters Kolumne beschäftigt sich mit einem neuen Film und einem neuen Buch.

BORDEAUX 2011 REVISITED: neue sensorische Analysen und ein Vergleich mit dem Profil der Weine von April 2012.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 01/2014

 



WEINVERSTAND 04/2013 vom 31.12.2013, Preis 12 Euro, 8 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

LA MONDOTTES UNSCHEINBARER NACHBAR − Philippe Faniest besitzt drei Hektar Reben auf St-Émilions Kalkplateau. Und macht einen Wein, den kaum jemand kennt.

FAIR ’N GREEN: Bloß nicht noch ein Weinsiegel! Oder doch?

15 JAHRGÄNGE MORILLON ZIEREGG VON MANFRED TEMENT: Burgunder auf Meta-Ebene.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 04/2013

 



WEINVERSTAND 03/2013 vom 02.11.2013, Preis 12 Euro, 16 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

DER GROSSE BOLLINGER-VERGLEICH − "R.D." UND "GRANDE ANNÉE": Faszinierendes Spiel von Reife und Frische.

NACHVERKOSTUNG BORDEAUX 2011, Teil 2: das linke Ufer − mit Tipps zum Nachkauf.

EINIGE BEMERKUNGEN ZU... Michel Rolland bei Edeka, August Kesseler bei Netto: Ulrich Sautter kommentiert uptrading-Offensiven in LEH und Discount.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 03/2013

 



WEINVERSTAND 02/2013 vom 22.07.2013, Preis 12 Euro, 14 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

PETER JOST: "Wo uns Steillagen-Winzer der Schuh drückt". Der Star-Winzer vom Mittelrhein benennt Probleme − und Wege, die Zukunft des Mittelrhein-Rieslings zu sichern.

NACHVERKOSTUNG BORDEAUX 2011, Teil 1: das rechte Ufer. Ein Jahr nach den Primeurproben zeigen sich viele Weine verbessert. Aber teuer sind sie immer noch.

VINEXPO-KALEIDOSKOP: Wichtiges, Unwichtiges, Interessantes und Amüsantes von der alle zwei Jahre stattfindenden Weinmesse in Bordeaux.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 02/2013

 



WEINVERSTAND EXTRA BORDEAUX 2012 vom 02.05.2013, Preis 24 Euro, 36 Seiten :

Inhalt:

Die 300 wichtigsten roten Bordeaux beschrieben und bewertet − mit einer ausführlichen Analyse des Jahrgangs und seiner typischen Stilmerkmale.

Die Unterscheidung in vier Geschmackstypen hilft Ihnen, auch weniger bekannte (und preisgünstige) Weine zu finden, die zu Ihren Vorlieben passen.

Überdies: Bewertungen und Beschreibungen der trockenen und edelsüßen Weißweine.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief EXTRA

 



WEINVERSTAND 01/2013 vom 02.04.2013, Preis 12 Euro, 25 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

BORDEAUX 2010: das Sensationsjahr im 24-seitigen Überblick. Mit Ergebnissen aus der Primeurwoche 2011, aus mehreren Nachverkostungen des vergangenen Jahres, sowie von umfangreichen Proben nach Abfüllung der Weine.

EINIGE BEMERKUNGEN ZU... Montalcino. Ulrich Sautters Kolumne über den Anschlag auf Gianfranco Solderas Weingut Case Basse.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 01/2013

 



WEINVERSTAND 04/2012 vom 27.12.2012, Preis 12 Euro, 8 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

PFERDE AUF CHÂTEAU LATOUR: Die biodynamische Wende kommt auf Trab.

EINIGE BEMERKUNGEN ÜBER... naiven und sentimentalischen Weinbau.

WIEDERGEBURT EINER MARKE: Cockburn’s Vintage Port 2011-1896.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 04/2012

 



WEINVERSTAND 03/2012 vom 21.09.2012, Preis 12 Euro, 11 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

CHÂTEAU SAINT GEORGES (CÔTE PAVIE): Der wahre Pavie.

NEUKLASSIFIKATION SAINT-ÉMILION: alle Fakten und ein Kommentar.

BRAVOURÖS IM DREI-WOCHEN TEST: "Qvevre", Bernhard Otts Grüner Veltliner aus dem Tongefäß.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 03/2012

 



WEINVERSTAND 02/2012 vom 01.07.2012, Preis 12 Euro, 17 Seiten :

Themen der aktuellen Ausgabe:

BIODYN-WEINGUT ODINSTAL: Glücklich in der Nische.

BORDEAUX 2010: ein zweiter Blick.

ANHANG: Johann Philipp Bronner 1833 über Wachenheim und das Odinstal.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief 02/2012

 



WEINVERSTAND EXTRA BORDEAUX 2011 vom 30.04.2012, Preis 24 Euro, 35 Seiten :

Inhalt:

Die 250 wichtigsten roten Bordeaux beschrieben und bewertet − mit ausführlichen Analysen der typischen sensorischen Eigenschaften dieses qualitativ sehr ungleichmäßigen Jahrgangs.

Exklusiv: Die fünf Stil-Typen der 2011er Bordeaux-Rotweine. So finden Sie die Weine, die zu Ihren Geschmacksvorlieben passen.

Überdies: Bewertungen und Beschreibungen der im Jahrgang 2011 sehr hochwertigen trockenen und edelsüßen Weißweine.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Extra

 



WEINVERSTAND 01/2012 vom 01.03.2012, Preis 12 Euro, 10 Seiten:

Themen:

DER BRUNELLO-SKANDAL: Namen und Fakten.

ROSSO UND BRUNELLO DI MONTALCINO: Empfehlungen für unverfälschten Genuss.

GROSSE VERTIKALE EMMERICH KNOLL: Grüner Veltliner 2010-1983

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 01/2012

 



WEINVERSTAND 04/2011 vom 23.12.2011, Preis 10,80 Euro, 9 Seiten:

Thema:
"POMEROL KREUZ UND QUER"

CHÂTEAU LATOUR-À-POMEROL IN DER VERTIKALPROBE:
eine unscheinbare Stil-Ikone

HORIZONTALPROBE POMEROL 2008:
ein ausführlicher Vergleich der Proben-Resultate von Frühjahr 2009 und von November 2011

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 04/2011

 



WEINVERSTAND 03/2011 vom 17.10.2011, Preis 10,80 Euro, 10 Seiten:

Inhalt:

CHÂTEAU FONBADET: Pauillacs letzte bürgerliche Trutzburg.

RETTE SICH, WER KANN: Die 2011er Turbo-Rieslinge kommen.

EINIGE BEMERKUNGEN ZUM THEMA... ZWEITWEIN: Ulrich Sautters Kolumne über die Umwertung der Werte in Bordeaux.

SPÄTBURGUNDER, JAHRGANG 2003: Acht Jahre später besser als erwartet.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 03/2011

 



WEINVERSTAND 02/2011 vom 12.07.2011, Preis 10,80 Euro, 8 Seiten:

Inhalt:

EINE MILLION FLASCHEN REIFER BURGUNDER: Der unermessliche Schatz des Bernard Hudelot.

BORDEAUX 2010: Sauternes und Barsac.

DER e-SOMMELIER KOMMT: "Smart Cellar" bringt die Weinkarte aufs i-Pad.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 02/2011

 



WEINVERSTAND EXTRA 01/2011 vom 09.05.2011, Preis 19,80 Euro, 26 Seiten BORDEAUX 2010:

Inhalt:

Die 250 wichtigsten Weine beschrieben und bewertet.

Alles, was Sie über den merkwürdigsten Bordeaux-Jahrgang seit langem wissen müssen.

Und − exklusiv: Die sechs Stil-Typen der 2010er Bordeaux-Weine: So finden Sie die Châteaux, die IHNEN schmecken. Diesen Service bietet Ihnen niemand sonst.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Extra

 



Brief 01/2011 vom 31.03.2011, 11 Seiten,   Preis 10,80 Euro

Inhalt:

Bordeaux 2008: Der vergessene Jahrgang. Tipps und Flops.

NEBENBEI NOTIERT: +++ Wie die Symingtons ihren Familien-Keller verwalten +++ Was bei Koppe liegen blieb +++ Wann sind Winzer zufrieden? +++ Klassifikations-Dilemma im VDP +++

SAN FELICES PUGNITELLO: Autochthon ist in.

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 01/2011

 



Brief 03/2010 vom 18.12.2010,   Preis 6,80 Euro,   11 Seiten

Inhalt:

Dossier Biodynamik in Bordeaux: Teil 2 mit den Châteaux Peybonhomme les Tours, La Grolet, Moulin du Cadet, Vieux Pourret, Domaine de l'A, und Clos Puy Arnaud.

Einige Bemerkungen zu...
Wein−Investment als Inflationsschutz

Ulrich Sautters Kolumne über die Verfassung des Weinmarkts − und über Wege, seinen Keller krisenfest zu bekommen.

Gräfenberg-Vertikale im Weingut Robert Weil:
Je älter, desto besser? Alte Cabinett-Weine stellen Erstes Gewächs in den Schatten.

Önologischer Artenschutz:
Silvaner "verkehrt" vom Kaiserstuhl

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 03/2010

 



Brief 02/2010 vom 09.08.2010,   Preis 6,80 Euro,   11 Seiten

Inhalt:

Dossier Biodynamik in Bordeaux: Teil 1 mit den Châteaux Falfas, Lagarette, Gombaude-Guillot, Champ des Treilles, und dem ersten biodynamisch zertifzierten Cru Classé, Fonroque.

Einige Bemerkungen zu...
"Bio aus dem Supermarkt"

Ulrich Sautters Kolumne über sentimentale Illusionen und unbequeme Wirklichkeiten des Öko-Weins.

Gérard Boulays "Clos de Beaujeu":
Der Chablis unter den Sancerres

Bordeaux 2009: Wie gut läuft die Primeurkampagne wirklich?
Stimmen und Stimmungen, Zahlen und Fakten

Vintage Port, Jahrgang 2007: Kein Kauf um jeden Preis

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 02/2010

 



 

Brief 01/2010 vom 15.01.2010,   Preis 6,80 Euro,   5 Seiten

Inhalt:

Weingut von Winning, Deidesheim:
Pfälzer Riesling, Nouvelle Vague

Feinstes aus der Mittelhaardt: mit "minimal winemaking" und einer subtilen Neuinterpretation des Themas Eiche. −
Dossier: Weinbau, Vinifikation, Stilistik. Analyse ausgewählter Weine des Jahrgangs 2008.

Einige Bemerkungen zu... Riccardo Cotarella
Ulrich Sautters Kolumne über den bedingungslosen Glauben an die Überlegenheit des Technischen

Wiederprobiert: Bürgerspital Würzburg
Robert Haller, der in der vergangenen Dekade den Weingütern des Fürsten zu Löwenstein kräftige Impulse verlieh, bewegt auch in Würzburg etwas. − Analyse ausgewählter Weine der Jahrgänge 2007 und 2008. Und: "Unterm Ladentisch" − ein Exklusiv-Tipp aus dem Bürgerspital Würzburg für Leser des Weinverstand Briefs.

Kleine Meldungen: Verfahren Rodenstock vs. STERN: kein schnelles Ende in Sicht +++ Bordeaux 2009: Der Hype ist in Arbeit +++ Helmut Plunien und Bischöfliche Güter trennen sich

 

⇒ ...zum Weinverstand-Brief Nr. 01/2010

©     Ulrich Sautter     Donnerstag, 01. Mai 2014